Salbei

Rezepte, welche Salbei enthalten:


Roemersalat mit Mozzarella

Huehnerlebermus

Tuerkische Moussaka

Saltimboca-Kartoffeln

Kraeuterquiche

Puter auf amerikanische Art

Steinpilz-Paste

Hähnchenpfanne mit Oliven

Haehnchenbrust im Schinken-Mantel

Gurkengemuese

Ente mit Leberfüllung

Scharfes Kuerbisgemuese

Hähnchenkeulen mit Salbei

Gänsebraten mit feiner Füllung

Huhn mit Ratatouille

Haehnchenkeule mit Spinat-Timbale

Brathähnchen auf Gemüsebett

Haehnchenfilets auf Tomatensosse

Zucchini nach Baeuerinnen Art

Kräuterhähnchen auf Kartoffeln

Der Salbeistrauch wächst ca. 30-60cm hoch und hat eine violette Blüte. Die Blätter sind leicht filzig, grünlich-weiß und ei-lanzettenförmig.

Es gibt ca. 200 verschiedene Salbeiarten. Salbei ist im Mittelmeerraum heimisch.

Zum würzen verwendet man nur die Blätter des Salbei.

Man kann Salbei als Pflanze, in Büscheln, ganze getrocknete Blätter, gerebelt oder gemahlen in Gläsern oder abgepackt.

Getrockneter Salbei sollte luftdicht verpackt und vor Feuchtigkeit geschützt gelagert werden.

Beim würzen ist zu beachten, dass getrockneter Salbei ein viel stärkeres Aroma hat, als frischer Salbei, d.h. getrockneter Salbei muss sparsamer dosiert werden.

Salbei verträgt sich sehr gut mit Zwiebeln und Tomaten, man kann Salbei mitbraten und vor dem Einlegen des Fleisches wieder entfernen um dem Sut das Aroma zu geben.