Suppen

/

Cremesuppe von gruenem Spargel mit Zuckerschoten und ...

Die Spargelstangen nur am unteren Ende schaelen, die Spitzen abschneiden und zur Seite legen. die Stangen in Stuecke sc...


250 g Gruener Spargel

100 g Erbsen; ausgepalt

1 klein. Schalotte

40 g Butter

Salz

1 Prise Zucker

Muskatnuss

650 ml Gefluegelfond

20 g Nussbutter; s.u

2 Eßlöffel Geschlagene Sahne

60 g Zuckererbsen; moeglichst klein

50 g Kleine Erbsen; ausgepalt

Spargelspitzen, s.u

10 g Butter, gesalzen

1 Eßlöffel Kerbel; gehackt

10 Minzeblaetter; fein geschnitten



für dieses Rezept ist kein Bild verfügbar! Hilf mit, und lade ein Bild für dieses Rezept hoch, falls Du eines hast. Das Bild für Cremesuppe von gruenem Spargel mit Zuckerschoten und ... kannst Du hier hochladen.

Die Spargelstangen nur am unteren Ende schaelen, die Spitzen
abschneiden und zur Seite legen. die Stangen in Stuecke schneiden und
mit den ausgepalten Erbsen und der in Wuerfel geschnittenen Schalotte
in der heissen Butter sachte anduensten. Mit Salz, Zucker und Muskat
wuerzen, den Gefluegelfond aufgiessen und ca. 10 Minuten bei
schwacher Hitze koecheln lassen.

Inzwischen fuer die Einlage von den Zuckerschoten die Enden abknipsen
und die Schoten zusammen mit den kleinen Erbsen und den
Spargelspitzen in reichlich kochendem Salzwasser einige Minuten
blanchieren. Mit einem Schaumloeffel herausheben und abtropfen
lassen. Die gesalzene Butter in einer Sauteuse zerlassen und das
Gemuese kurz durchschwenken.

Die Spargelsuppe mit der Nussbutter im Mixer fein puerieren und durch
ein Sieb passieren. Noch einmal aufkochen lassen, dann die
geschlagene Sahne locker unterziehen.

Das Gemuese auf vorgewaermte Teller verteilen, mit der Suppe
uebergiessen und mit Kerbel und Minze bestreut servieren.


sie goldbraun ist. Durch das Braeunen erhaelt sie einen zart- nussigen
Geshmack. Vor der Weiterverwendung muss die Butter aber durch ein Sieb
gegossen werden, da der Schaum, der sich beim Roesten bildet,
unansehnlich und leicht bitter ist. Diese Nussbutter gibt vielen
Gerichten erst den letzten Schliff.




Quelle: rezepte.li

für dieses Rezept wurde noch keine Stimme abgegeben!

Wenn Du dieses Rezept bewerten möchtest, klicke hier.


Jetzt bookmarken:
addthis.com ask.com backflip blinkbits blinklist blogmarks bluedot.us co.mments connotea del.icio.us digg.com Fark.com Feed me links! Folkd Furl google.com LinkaGoGo LinkaARENA live.com Ma.gnolia Mister Wong MyLink.de netscape netvouz newsvine.com oneview Reddit scuttle shadows Simpy Smarking Spurl stumbleupon.com TailRank TagThat Technorati Webnews Wink Wists YahooMyWeb YiggIt
 
Eingetragen am 1970-01-01 00:00:00 von anonymous