Kuchen und Torten

/

Devonshirescones

1. Backofen auf 210 Grad (Gas: 190 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit zerlassener Butter oder Öl einfetten. Mehl ...


450 g mit Backpulver versiebtes Mehl

2 Eßlöffel Zucker

50 g Butter in Stücken

250 ml Milch

verquirltes Ei für die Glasur

Erdbeermarmelade und Schlagsahne zum Servi



für dieses Rezept ist kein Bild verfügbar! Hilf mit, und lade ein Bild für dieses Rezept hoch, falls Du eines hast. Das Bild für Devonshirescones kannst Du hier hochladen.


Ein Backblech mit zerlassener Butter oder Öl einfetten.
Mehl in eine große Rührschüssel sieben, Zucker dazugeben.
Mit den Fingerspitzen die Butterstückchen in der Mischung verreiben,
bis sie wie Paniermehl aussieht.
2. In die Mitte eine Vertiefung eindrücken und Milch hineingeben.
Miteinander zu einem weichen leicht klebrigen Teig verarbeiten.
3. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und leicht verkneten.
Teig 2cm dick ausrollen oder ausklopfen. Mit runden Ausstechförmchen
von ca. 6cm Durchmesser die Scones ausstechen und dicht nebeneinander
auf das vorbereitete Backblech legen.
(Eine Engländerin meinte zu mir, sie würde immer ein Glas
zum Ausstechen nehmen.)
4. Mit dem verquirlten Ei bestreichen. 15-20 Minuten Backen.
Heiß mit der Marmelade und Schlagsahne servieren.
Und eigentlich gehört da jetzt Lyons Tea Gold Label dazu. Vielleicht
habt ihr ja einen englischen Laden in der Nähe. Manchmal bekommt man
den auch in den Feinkostabteilungen von Kaufhäusern.


Quelle: rezepte.li

für dieses Rezept wurde noch keine Stimme abgegeben!

Wenn Du dieses Rezept bewerten möchtest, klicke hier.


Jetzt bookmarken:
addthis.com ask.com backflip blinkbits blinklist blogmarks bluedot.us co.mments connotea del.icio.us digg.com Fark.com Feed me links! Folkd Furl google.com LinkaGoGo LinkaARENA live.com Ma.gnolia Mister Wong MyLink.de netscape netvouz newsvine.com oneview Reddit scuttle shadows Simpy Smarking Spurl stumbleupon.com TailRank TagThat Technorati Webnews Wink Wists YahooMyWeb YiggIt
 
Eingetragen am 1970-01-01 00:00:00 von anonymous