Geflügel

/

Entenbruststreifen an Honig-Balsamico-Sauce

Den Backofen auf 70GradC vorheizen und eine Platte mitwaermen. Die Haut und die Fettschicht der Entenbruestchen ent...


600 g Entenbruestchen

1 1/2 Eßlöffel Honig

5 Eßlöffel Balsamico-Essig

250 g Champignons

50 g Pancetta; luftgetrockneter Speck

6 Knoblauchzehen

1 gross. Rosmarinzweig

Salz

Pfeffer

2 Eßlöffel Olivenoel; evt. die Haelfte mehr

150 ml Weissweinessig

1 1/3 Eßlöffel Butter

bei Niedertemperatur



für dieses Rezept ist kein Bild verfügbar! Hilf mit, und lade ein Bild für dieses Rezept hoch, falls Du eines hast. Das Bild für Entenbruststreifen an Honig-Balsamico-Sauce kannst Du hier hochladen.

Den Backofen auf 70GradC vorheizen und eine Platte mitwaermen.

Die Haut und die Fettschicht der Entenbruestchen entfernen und das
Fleisch in kleinfingergrosse Streifen schneiden.

Honig und Balsamicoessig verruehren. Die Entenbruststreifen etwa 10
Minuten darin marinieren.

Inzwischen die Champignons ruesten und je nach Groesse halbieren oder
vierteln. Den Speck oder Pancetta in Streifchen, den Knoblauch in
Scheibchen schneiden. Die Rosmarinnadeln vom Zweig streifen.

Die Entenbruststreifen gut abtropfen lassen, restliche Marinade
beiseitestellen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer wuerzen. Im heissen
Olivenoel 1 1/2 - 2 Minuten braten
Platte geben und bei 70GradC 15-20 Minuten nachgaren lassen.

Im Bratensatz den Speck oder Pancetta leicht anroesten. Champignons,
Knoblauch und Rosmarin beifuegen und kurz mitbraten. Mit dem Weisswein
sowie der Marinade abloeschen. So lange einkochenlassen, bis noch
etwa 50 ml uebrig sind (Angabe bezogen auf 4 Portionen).

Am Schluss die Butter in die leicht kochende Sauce geben und diese mit
Pfeffer sowie, wenn noetig, mit etwas Salz abschmecken. Ueber die
Entenbruststreifen geben und diese sofort servieren.

Dazu passt


ausgebeinten Karrees) oder entbeinte Lmmkeule (Gigot) in schmale
Streifen schneiden und auf die gleiche Art wie die Entenbruststreifen
zubereiten.

marinieren, 2-3 Minuten braten und bei 80GradC 15-20 Minuten
nachgaren aslsen.




zuviel Wasser. Dazu Tomaten-Kraeuter-Polenta serviert.


Quelle: rezepte.li

für dieses Rezept wurde noch keine Stimme abgegeben!

Wenn Du dieses Rezept bewerten möchtest, klicke hier.


Jetzt bookmarken:
addthis.com ask.com backflip blinkbits blinklist blogmarks bluedot.us co.mments connotea del.icio.us digg.com Fark.com Feed me links! Folkd Furl google.com LinkaGoGo LinkaARENA live.com Ma.gnolia Mister Wong MyLink.de netscape netvouz newsvine.com oneview Reddit scuttle shadows Simpy Smarking Spurl stumbleupon.com TailRank TagThat Technorati Webnews Wink Wists YahooMyWeb YiggIt
 
Eingetragen am 1970-01-01 00:00:00 von anonymous